Die Weinberge

Im Herzen des Weinbaugebiets "Nahe"

„Klein, aber fein.“ So lässt sich das Weinbaugebiet Nahe bezeichnen. Seit über 2000 Jahren wird hier Wein angebaut. Das milde und niederschlagarme Klima sowie die unglaubliche Bodenvielfalt - hier gibt es weit mehr als nur Löß, Sandstein, Kies und Lehm - bieten beste Voraussetzungen dafür.

Drei unserer ganz besonderen Lagen für die Rieslinge möchten wir Ihnen vorstellen:

Langenlonsheimer Königsschild

Die Lage „Langenlonsheimer Königsschild“ ist eine der besten Lagen am Ort. Sie befindet sich an einem Südhang, in den die Sonne den ganzen Tag optimal hinein scheinen kann. Der Boden ist im Untergrund von tertiärem Muschelkalk und einer tiefgründigen Lößlehmauflage geprägt, teils zum tonigen Lehm variierend, teils mit Kies durchsetzt. Lage und Bodenbeschaffenheit eignen sich ideal für den Anbau der Rieslingtraube.

Details

Löhrer Berg

Der Boden der Lage „Löhrer Berg“ besteht aus Ton und Lehm mit Kiesanteilen und einer tief im Berg liegenden Wasserquelle. Eine gleichmäßig gute Wasserversorgung und ein intensives Bodenleben sorgen für eine nachhaltige Mineralisation. Die Südlage bringt eine schnelle Erwärmung der Böden und erlaubt eine lange Abendsonne für die Reben. Der Riesling dankt es mit einem unverwechselbaren Charakter.

Details

Rothenberg

Die Weinlage „Rothenberg“ im Westen von Langenlonsheim weist Neigungen von bis zu 45 Prozent genau nach Süden auf. Der Boden besteht aus rotem Verwitterungsgestein und ist reich an Fossilien. Ein leichter Boden, der sich aufgrund seiner intensiven roten Farbe schnell erwärmt. Unser Riesling aus dieser Lage zeichnet sich durch eine ausdrucksstarke Eleganz und eine wunderbare Mineralität aus.

Details

Durch die geografische Lage von Langenlonsheim – im Westen der schützende Hunsrück/Soonwald und im Norden der Taunus – entsteht hier ein besonderes Klima. Grund ist die aus Fliegerei und Schifffahrt bekannte Lee-Wirkung. Diese trägt aus Norden und Westen kommende Winde über das Gebiet hinweg, das dadurch zum wolkenlosen Bereich, den man auch Föhnlücke nennt, wird. Mehr Sonnenstunden und somit auch leicht höhere Temperaturen resultieren aus dieser günstigen klimatischen Konstellation.